Aktuelle Nachrichten

Neue Schule

Schulneubau in Khochabari

Der Schulneubau in Khochabari geht zügig voran. Einen Großteil der Finanzierung hat
"Ein Herz für Kinder " übernommen.
In der örtlichen Zeitung wurde eine Anzeige geschaltet, dass für die neue domino Schule Lehrer gesucht werden. 52 Lehrer haben sich gemeldet und an einer Prüfung teilgenommen. Unsere verantwortlichen Lehrer haben davon
10 Lehrer ausgewählt. Diese werden an den bestehenden domino Schulen hospitieren, damit sie bei Schulbeginn im Januar 2018 eingearbeitet und mit den domino Werten und Zielen vertraut sind.

Schul-Patenschaften
Damit Kinder aus armen Familien eine gute Schule besuchen können, gibt es domino Schul-Paten-schaften. Diese steht auf 3 Säulen:
Die Eltern bezahlen ca. 20-30 Cent pro Monat; die Lehrer finden eine Person oder Firma aus Bangladesch, die für diese Kinder einen Betrag von monatlich € 1-2 übernehmen, und domino übernimmt den Rest. Die Lehrer der verschiedenen Schulen kennen die Familien und wissen, wo Bedarf ist und wo nur aus Nachlässigkeit nicht bezahlt wird.
Monatlich 25 Euro für 3 Kinder

Lebensmittelpakete
Familien aus dem domino Patenschafts-Programm sollen ein Lebensmittelpaket mit Grund- Nahrungsmitteln bekommen (Reis, Salz, Zucker, Linsen, Öl und Waschmittel für die Kleidung etc.) Das hilft ihnen ganz praktisch und spornt sie auch an, ihre Kinder regelmäßig in die Schule zu schicken.
Pro Lebensmittelpaket ca. 10 Euro

Die Hühner und Enten legten zu wenig Eier…
Shamim Hassan ist Schüler in einer domino Schule. Er lebt bei seiner Großmutter in der Nähe der Schule; seine Eltern leben in ca. 25 Kilometer Entfernung. Er hat noch einen jüngeren Bruder, der bei den Eltern lebt. Sein Vater ist Tagelöhner. Das Einkommen der Eltern reicht nicht aus, um beide Kinder zu versorgen und in die Schule zu schicken. Shamim lebt deshalb bei seiner Großmutter und wurde in das Patenschafts-Programm aufgenommen, bei dem sich die Eltern oder andere Angehörige mit 20-30 Cent pro Monat am Schulgeld beteiligen.

Die Großmutter hat einige Hühner, Enten und Ziegen. Der Verkauf der Eier von den Hühnern und Enten ist ihre tägliche Einnahmequelle. Für das Futter der Tiere sammelt sie Gras auf den Feldern und an den Straßenrändern. Die Großmutter lebt mit ihrem Enkel von der Hand in den Mund. Während der Monsunzeit bekamen die Hühner und Gänse nicht genügend Futter und haben deshalb weniger Eier gelegt.     

Shamim‘s Großmutter konnte deshalb die 20 Cent in der letzten Zeit neben ihren laufenden Ausgaben nicht aufbringen. Shamim war zu schüchtern, um mit den Lehrern darüber zu reden; er fühlte sich schuldig und ging nicht mehr zur Schule.      

Als er längere Zeit in der Schule fehlte, besuchten die Klassenlehrerin und der Schulleiter die Großmutter, um herauszufinden, warum Shamim nicht mehr zur Schule kommt. So hörten sie, dass die Großmutter nicht über genügend Einkommen verfügt, um monatlich 20 Cent Schulgeld zu bezahlen, denn die Hühner und die Enten legten nicht genügend Eier. Die Lehrer haben mit der Großmutter verschiedene Möglichkeiten besprochen, um ihre finanzielle Situation zu verbessern und zu stabilisieren. Shamim ist dankbar, dass er wieder regelmäßig zur Schule gehen kann.

Die Unterstützung der domino Schulen, der Schulkinder und ihrer Familien ist immer darauf ausgerichtet, ganz praktisch im Alltag zu helfen und damit eine Perspektive für die Zukunft zu schenken.

Wir können helfen Orte
zu schaffen,
von denen
der helle Schein der Hoffnung in die Dunkelheit der Erde fällt.


We can help to
create places, out of which the bright light of hope shines unto the darkness
of the world.

Friedrich  von Bodelschwingh